Wie sieht Nachbarschaft aus, mit der wir leben wollen?

Mittwoch, 29.06.2022 - 18:00 - 19:30 Uhr

Wie sieht Nachbarschaft aus, mit der wir leben wollen?

Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar


Gestaltung von Lebensräumen in der Siedlung und zu anschließenden Quartieren – Eine Veranstaltung im Kontext der Heinrich-Pesch-Siedlung

Auch auf kurzentschlossene Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen wir uns sehr, für den heutigen Abend benötigen wir keine schriftliche Online-Anmeldung mehr.


An „Nachbarschaft“ werden unterschiedliche Erwartungen gerichtet: von gegenseitigem Verständnis über Zugehörigkeitsgefühl bis Toleranz.

Initiator*innen der Heinrich-Pesch-Siedlung streben die Förderung intensiver Nachbarschaften und gleichzeitig einen sozialen Mix an. Wie kann das gelingen?

Eine gute Mischung verschiedener Kulturen, Altersgruppen und somit Milieus wird entsprechend als attraktiv empfunden. Treffen diese positiven Merkmale für den öffentlichen Raum zu, so sucht ein Großteil der Bevölkerung zugleich Wohnverhältnisse, in denen die eigenen Werthaltungen einen positiven Widerhall finden und auf dieser Basis nachbarschaftliche Kontakte und eine soziale Integration im unmittelbaren Wohnumfeld gelingen.

Wie dies bei großer Vielfalt erreicht und unterstützt werden kann, wird aus Sicht von Wissenschaft und Praxis diskutiert und reflektiert.

Impuls: Prof. Dr. Annette Spellerberg, Fachgebiet Stadtsoziologie, TU Kaiserslautern

Gelingendes und Hürden aus der Praxis:

Talkrunde mit

Moderation: Ulrike Gentner, HPH

Veranstalter: Heinrich Pesch Haus in Kooperation mit dem Kath. Dekanat Ludwigshafen und der Heinrich-Pesch-Siedlung GmbH & Co. KG

Auch auf kurzentschlossene Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen wir uns sehr, für den heutigen Abend benötigen wir keine schriftliche Online-Anmeldung mehr.


Bildnachweis: pixabay.com/silviski

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.