Heinrich Pesch Siedlung

Gut für die Menschen. Und gut für unsere Stadt.

Die geplante Heinrich-Pesch-Siedlung im Ludwigshafener Westen gehört zu den spannendsten Wohnbauvorhaben in der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar. Denn hier entstehen nicht nur neue Häuser und Wohnungen. Hier entsteht eine vielfältige Gemeinschaft, die sich durch ein lebendiges Miteinander und Raum für Individualität auszeichnen wird.
Schon bald werden hier Menschen aus vielen sozialen Schichten, Kulturen und Generationen ein neues Zuhause finden, in dem sie sich rundherum wohlfühlen können. Und das sozusagen schlüsselfertig.

  • Wohn- und Lebensraum auf rund 15 Hektar für bis zu 1.500 Menschen
  • ausgeglichener Mix aus Stadthäusern, Reihenhäusern, Wohnhöfen und 1- bis 6-Zimmerwohnungen
  • harmonische Bewohnerstruktur: 50 % des Wohnraums für Haushalte mit mittlerem Einkommen, 25 % für einkommensschwächere und 25 % für einkommensstarke Haushalte
  • vielfältige soziale Infrastruktur – von Quartiersmanagern über Gemeinschafts- und Grünflächen bis hin zu einem Begegnungshaus

Mehr Informationen zu/für

Siedlung & Vision
Wohnen & Umfeld
Plan
Investoren
Träger & Partner
Kontakt

unter: www.heinrich-pesch-siedlung.de

  • << Dez 2019 >>
    MDMDFSS
    25 26 27 28 29 30 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31 1 2 3 4 5
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.