Unsere Themen

Wir bieten Interessierten und Fachkräften den Rahmen für Information und Austausch. Dies tun wir in Vorträgen, Seminaren und Workshops, aber auch bei Fachtagungen und Konferenzen. Unsere Bildungsarbeit konzentriert sich dabei auf verschiedene Bereiche:

 

Religion und Spiritualität

„Den Durst der Menschen nach spirituellen Erfahrungen zu stillen“ ist Ziel unserer Reihe „Mystik als Lebenskunst“. Wir sprechen aber auch über die Kirche als Institution im Wandel, bieten Bibelseminare an und suchen den Dialog mit anderen Religionen.
Ein Beispiel dafür ist der christlich-islamische Gesprächskreis. Er ist ein Ort der Begegnung und beschäftigt sich mit aktuellen theologischen, spirituellen und gesellschaftlichen Fragen. Bei Interesse wenden Sie sich an Dr. Matthias Rugel SJ, rugel@hph.kirche.org.

Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft

Wir bleiben den Wurzeln treu: Heinrich Pesch setzte sich in seiner Arbeit für eine menschenwürdige Gesellschaft ein. Wie diese durch Akteure in Wirtschaft und Gesellschaft möglich gemacht werden kann, welche Schwierigkeiten es dabei gibt, ist Thema dieses Bildungsbereichs.

Mitarbeitervertretung

Mit unseren Schulungen sind wir der Anbieter für Kurse der Mitarbeitervertretungen (MAV) im Südwesten. Wir informieren Sie über die Rechte und Pflichten von MAVen, geben Tipps für eine effektive Arbeit, greifen Fragen aus Arbeitsrecht und Tarifrecht auf. Hinzu kommen Veranstaltungen zu Themen wie Mobbing, Kommunikation, Belastung und Mediation.
Abseits des Alltags und außerhalb Ihrer Einrichtung bieten wir Ihnen die Organisation von Klausurtagungen an. Hier können Sie sich mit Ihrer Arbeit als MAV konzentriert auseinandersetzen.
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter speziell für die MAV-Arbeit: https://heinrich-pesch-haus.de/newsletter-mav/

 

Politische Jugendbildung

Jugendliche zu gesellschaftlicher Partizipation befähigen, sie in ihrer Lebenswelt zur Mitbestimmung ermutigen und gegen demokratiefeindliche Strömungen zu stärken ist zentrales Anliegen der außerschulischen politischen Jugendbildung im HPH. Wir veranstalten in Kooperation mit Schulen, Jugendverbänden sowie anderen Bildungsakteur*innen Seminare und Projekttage zu gesellschaftspolitisch aktuellen Themen  und vermitteln  Schüler*innenvertretungen und anderen ehrenamtlich tätigen Jugendgruppen Kompetenzen, die sie zur  Umsetzung und  Weiterentwicklung ihrer jugendpolitischen Vorhaben befähigen. Wir zeigen ihnen Möglichkeiten auf, sich in einer globalen, digitalen und pluralisierten Welt zu orientieren, sich ihre eigene Meinung zu bilden und diese in der Gesellschaft zu vertreten.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt zurzeit auf dem Themenfeld Radikalisierungsprävention. Im bundesweiten Projekt unseres Dachverbandes AKSB „Religionssensible politische Bildungsarbeit“, initiiert durch das BMFSFJ, kooperieren wir mit regionalen Jugendmigrationsdiensten und veranstalten Projekttage und Seminare zur Demokratieförderung und zur Prävention gegen religiös motivierten Extremismus. Ziel  ist es, Jugendliche gegen extremistische Strömungen zu stärken und zu thematisieren, wie sie sich und andere vor Radikalisierung schützen können. Außerdem wollen wir sie ermutigen, sich aktiv für Demokratie und eine weltoffene Gesellschaft einzusetzen.

 

Familienbildung

SELBSTBEWUSSTE KINDER – SOUVERÄNE ELTERN – KOMPETENTE FACHKRÄFTE

Die Familienbildung unterstützt alle Familien in ihren jeweils eigenen Situationen, Lebensformen und Lebensabschnitten. Sie stärkt die Bindung innerhalb der Familien, ohne die Bildung gar nicht möglich ist. Sie bietet Orientierung in Erziehungsfragen, ermöglicht gemeinsame Erfahrungen und regt zur Auseinandersetzung mit individuellen, gesellschaftlichen und religiösen Themen an.

Internet: www.familienbildung-ludwigshafen.de
E-Mail: info@familienbildung-ludwigshafen.de
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus: https://familienbildung-ludwigshafen.de/newsletter/

ZEFOG – Zentrum für Ethik, Führung und Organisationsentwicklung im Gesundheitswesen

Das ZEFOG – Zentrum für Ethik, Führung und Organisationsentwicklung im Gesundheitswesen ist neu an das Heinrich Pesch Haus angebunden worden.

Im ZEFOG werden die verschiedenen Kompetenzen in den Bereichen Ethik, Personal und Organisationsentwicklung konzentriert und der Bedarf an ethischer Fallberatung gebündelt.

ZEFOG berät und unterstützt Mitarbeitende und Führungskräfte in Einrichtungen des Gesundheitswesens in den Bereichen

– Ethik konkret
– Führung und Personalentwicklung
– Organisationsentwicklung.

Die Leitung haben Birgit Meid-Kappner und Kai Stenull.

Mehr über ZEFOG und die geplanten Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage.

Die „Ludwigshafener Ethische Rundschau“ (LER) greift mehrmals im Jahr ausgesuchte ethische Debatten aus Medizin und Pflege für Mitarbeitende im Gesundheitswesen auf.

 

Zentrum für Ignatianische Pädagogik (ZIP)

Bildung ist mehr als das Aneignen von Wissen und das Erlangen verschiedener Kompetenzen. Es geht darum, bestehende Werte als Maßstäbe des Handelns zu überliefern, sie aber auch neu zu bilden und gegebenenfalls zu hinterfragen und zu verändern. Das Zentrum für Ignatianische Pädagogik fördert die Weiterentwicklung einer bewährten Lern- und Lehrkultur, vermittelt gesellschaftliche Prinzipien und Werte und hilft bei der Entwicklung von Evaluationsinstrumenten zur Qualitätsverbesserung in der Lehre.
Neben Schulen, die vom Jesuitenorden getragen sind, sind alle weiteren interessierten Einrichtungen willkommen.
Internet: www.zip-ignatianisch.org

 

 

  • << Nov 2019 >>
    MDMDFSS
    28 29 30 31 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 1
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.