Frieden schaffen ohne Waffen? (Online-Vortrag)

Donnerstag, 30.09.2021 - 19:30 - 21:00 Uhr

Frieden schaffen ohne Waffen? (Online-Vortrag)

Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung


Ethische Ansätze für heute aus Friedensbewegung und Christentum

Die aktuelle Debatte um die Sicherheitspolitik in Deutschland hat das biblische Wort: „Frieden“ stumm werden lassen. Doch die Ostermärsche haben auch dieses Jahres eindrucksvoll Abrüstung, Atomwaffenverbot, Abzug der Atomwaffen aus Deutschland und Stopp deutscher Rüstungsexporte gefordert. Wieso und seit wann ist die biblische Botschaft der Gewaltlosigkeit in eine kirchliche Lehre vom gerechten Krieg und zum Recht auf militärische Interventionen transformiert worden? Aktuelle Entwicklungen der deutschen und internationalen Politik werden hinterfragt und reflektiert.

Referent: Prof. em. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ, Ludwigshafen, ehemals Neil-Breunig-Institut Frankfurt
Moderation: Dr. Matthias Rugel SJ

Kostenbeitrag frei. Spende erbeten.

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz beantragt.

Eine kurzfristige Anmeldung zur Online-Teilnahme am Nachmittag/Abend des Veranstaltungstags, aus organisatorischen Gründen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, berücksichtigen wir nach Möglichkeit gerne. Kontakt über Dr. Matthias Rugel SJ: rugel@hph.kirche.org, oder Tel. 0621 5999-0 (Empfang), damit Ihre Anfrage uns rechtzeitig erreicht. Vielen Dank!


Technischer Hinweis:
Für Online-Seminare nutzen wir einen virtuellen Konferenzraum von Microsoft Teams. Die Teilnahme ist über die MS-Teams-App oder über einen Webbrowser möglich. Der Link zum Online-Seminar wird einen Tag vor der Veranstaltung versendet.

Datenschutz:
Wir verarbeiten Ihre in der Anmeldung mitgeteilten personenbezogenen Daten nur für die Durchführung der Veranstaltung. Aufgrund der öffentlichen Förderung der Veranstaltung, ist es erforderlich zu dokumentieren, wer am Seminar teilgenommen hat. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.

Bild: pixabay.com/alsterkoralle

Buchungen