Kreuz und Mehr
12.01.2021

Kreuz und Mehr

Es geht um die zentralen Inhalte des Christentums: Der zehnteilige Glaubenskurs wendet sich an Menschen, die hauptamtlich oder ehrenamtlich im kirchlichen Umfeld tätig sind, und an Interessierte.

Glaubenskurs “Kreuz und mehr”

Das christliche Menschenbild prägt unsere Gesellschaft und unser politisches System. Aber mal ehrlich: Was bedeuten christliche
Inhalte für mich als Frau, als Mann heute, für mein Wirken in der Familie, im Beruf und für meinen eigenen Weg? Und woran glaube ich eigentlich? Darauf versucht der Glaubenskurs „Kreuz und mehr“ Antworten zu geben, den das Heinrich Pesch Haus anbietet.

Christentum neu entdecken

Der Glaubenskurs „KREUZ und mehr“  antwortet einerseits auf die gesunkene Kenntnis über den christlichen Glauben, andererseits auf die große Nachfrage nach lebensnahen und fundierten Möglichkeiten, das Christentum für sich (neu) zu entdecken und eigene Fragen an das Religiöse zu stellen. Der Kurs stellt verständlich und praxisnah das Christentum vor, soll die Teilnehmenden zu christlichen Themen sprachfähig machen und regt zu Diskussion und Reflexion an.

So wird erkennbar, dass die christlichen Inhalte bedeutsam für das alltägliche Handeln und Leben sind.

Dr. Matthias Rugel SJ

Der Kurs stellt verständlich und praxisnah das Christentum vor. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu christlichen Themen sprachfähig zu machen und zu Diskussion und Reflexion anzuregen. So können die Teilnehmenden Klarheit und Orientierung für den eigenen Lebensweg, für den beruflichen Kontext und den institutionellen Auftrag gewinnen – und lernen, verschiedene Formen der Spiritualität wahrzunehmen.

Zehn Module – auch einzeln buchbar

In den zehn Modulen geht es um die zentralen Inhalte des Christentums. „Der Glaubenskurs `KREUZ und mehr´ antwortet einerseits auf die gesunkene Kenntnis über den christlichen Glauben, andererseits auf die große Nachfrage nach lebensnahen und fundierten Möglichkeiten, das Christentum für sich (neu) zu entdecken und eigene Fragen an das Religiöse zu stellen“, erläutert Dr. Matthias Rugel SJ die Inhalte. Der Bildungsreferent am Heinrich Pesch Haus leitet die Glaubenskurse.

Die einzelnen Module stehen jeweils unter einem Leitthema:

  • Menschsein– Was macht jeden einzelnen Menschen so unverwechselbar?
  • Schöpfung– Warum gibt es die Welt?
  • Glaube – Wo finde ich Halt im Leben?
  • Liebe – Wie den Mitmenschen gerecht werden?
  • Hoffnung – Was gibt uns Hoffnung?
  • Leid und Tod – Wieso gibt es Leid und Tod?
  • Versöhnung und Vergebung – Wie gelingt Vergebung?
  • Freiheit – Sind wir wirklich frei?
  • Auferstehung und ewiges Leben – Wie geht es nach dem Leben weiter?
  • Gute Entscheidungen treffen

Matthias Rugel hat den Kurs als ein flexibles Angebot konzipiert. Je nach Wunsch können der ganze Kurs oder einzelne Module ausgewählt und gebucht werden. Der Kurs wird online und als Präsenzveranstaltung angeboten. Gerne führt Matthias Rugel den Glaubenskurs auch bei den Kursteilnehmenden oder Gruppen vor Ort durch.

Information und Anmeldung bei Dr. Matthias Rugel SJ, Telefon 0621 5999-365, E-Mai: rugel@hph.kirche.org

Das Buch zum Kurs

Der Glaubenskurs „Kreuz und mehr“ wurde vom Zentrum für Ignatianische Pädagogik, von Ulrike Gentner, stellvertretender Direktorin Heinrich Pesch Haus, und dem ehemaligen Direktor der Akademie, Johann Spermann SJ, entwickelt. Die Grundlage für den Glaubenskurs ist ihr Buch „Kreuz und mehr. Das kleine Buch zum christlichen Glauben“, erschienen 2015 im Verlag  Katholisches Bibelwerk, Stuttgart. Ergänzend gibt es eine DVD mit Kurzfilmen und Materialien für Bildungsarbeit, Pastoral und Mitarbeiter_innen kirchlicher Einrichtungen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist kreuz-und-mehr-vertreter-a-400x250-2.jpg

Bildnachweis: pixabay/congerdesign