Frühlingsausgabe des JESUITEN-Magazins erschienen
11.03.2024

Frühlingsausgabe des JESUITEN-Magazins erschienen

Mutter Gottes, Himmelskönigin, Schmerzensmutter, Trösterin der Betrübten und Schutzpatronin der Gläubigen … niemand trägt so viele Titel und Beinamen wie Maria. Und wohl jeder, der sich mit der Bibel und dem Glauben befasst, kennt sie. Doch wer ist diese Heilige? Und welche Bedeutung hat sie heute? Mit diesen Fragen befasst sich die Frühlingsausgabe des Jesuiten-Magazins, das kostenlos abonniert werden kann – jetzt übrigens auch als Online-Abo.

Für viele Gläubige ist Maria eine Türöffnerin zu Jesus und Gott. Wenn ihr die frühe Kirche das Magnifikat in den Mund legt wie eine Präambel über das Leben Jesu, dann spiegelt sich darin beides: Gottes nüchterner Blick auf uns Menschen, von dem wir lernen können. Und Gottes liebevolles „trotz allem“, mit dem er uns annimmt und uns erschließt, was Menschsein tiefergehend bedeuten könnte, wenn wir uns seinem, Gottes Widerstand gegen die allzu menschliche Logik von Eigennutz, Machtausübung und Gewalt anschließen würden.

Die Texte der Frühlings-Ausgabe des Jesuiten-Magazins beleuchten dies aus unterschiedlichen Perspektiven. Da geht es um die Verkündigungsszene und das Magnifikat, die Leser*innen erhalten Einblicke in einen Marien-Wallfahrtsort und eine Zisterzienserin berichtet, was es heißt, Maria als Bestandteil des Ordensnamens zu führen. Die Bilderstrecke des Magazins zeigt, wie facettenreich Maria in der Kunst dargestellt wurde und wird.

Das Magazin „Jesuiten“ erscheint viermal im Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es kann kostenlos auf der Homepage des Jesuitenordens unter www.jesuiten.org/wir-jesuiten/unser-magazin abonniert oder online gelesen werden.

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner