Rückblick: 2022 zehn Info-Veranstaltungen für Schutzsuchende
23.01.2023

Rückblick: 2022 zehn Info-Veranstaltungen für Schutzsuchende

Die Veranstaltungen starteten im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen und wurden dann, ob des Erfolgs, in Begegnungscafés und in verschiedene Orten der Region geladen. Schließlich fanden die Veranstaltungen hybrid oder online statt, um Teilnehmenden den Zugang noch mehr zu erleichtern.

Bereits im März gab es in der Akademie für Frauen eine erste Projektidee. Schließlich konnte das Land Rheinland-Pfalz gewonnen werden, um das Projekt bis Ende Dezember 2022 zu fördern. Gewonnen werden konnten ebenfalls Expert*innen für Bewerbungen/Arbeitsmarkt und Recht für ausländische und zugewanderte Menschen. Diese konnten aufgrund ihrer Expertise spezifische Hinweise für Menschen aus der Ukraine in ihrem Fachbereich geben. Allgemeine Hinweise, beispielsweise zum Spracherwerb im Selbststudium, zum Finden von Ärzt*innen mit Sprachkenntnissen, zur Sozialgesetzgebung, zum Schulsystem, zur Mülltrennung, zum Wohnungsmarkt, über die Anerkennung von Bildungs- und Berufsabschlüssen, kamen nicht zu kurz. Mit der im Heinrich Pesch Haus ansässigen Initiative „LU can Help, die sich im gleichen Zeitraum etablierte, wurde Hand in Hand gearbeitet. Nach Projektende innerhalb der Akademie für Frauen steht „LU can Help“ weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Kontaktdaten:

info@lucan.help

www.lucan.help www.facebook.com/LUcanhelp    

lucan.help HPH Ukraine