Wir machen Müll zum Thema! Teil 5 und Schluss
30.12.2020

Wir machen Müll zum Thema! Teil 5 und Schluss

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe und Geschenke, sondern auch der überquellenden Mülltonnen. Aber auch im restlichen Jahr produzieren wir viel zu viel Müll – allein zwei Milliarden Tonnen waren es 2016 weltweit – Tendenz steigend. Wie können wir die Vermüllung der Welt verhindern? Wir versuchen, Antworten zu finden.

Teil 5: Was tun? Wider die Wegwerf-Logik!

Was können wir tun gegen die Vermüllung der Welt? Ist sie angesichts unserer Art zu produzieren und zu konsumieren nicht unvermeidlich? In diesem Video spricht Thomas Steinforth mit Hans-Uwe Daumann von der Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen und Anne Schlieker von rehab republic e. V. über Ansatzpunkte für ein persönliches, wirtschaftliches und politisches Handeln, das die Wegwerf-Logik durchbricht.

Teil 4: Wo liegt eigentlich das Problem? Müll in ethischer Perspektive

Müll ist vermutlich so alt wie die Menschheit: Warum müssen wir ihn heute zum Thema machen, wo liegt das Problem? In diesem Video sprechen wir mit Dr. Stefan Einsiedel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Globale Fragen, über Müll in umwelt- und sozialethischer Perspektive, über die vermeintliche Unvermeidbarkeit von Müll und auch darüber, wer auf welcher Ebene welche Verantwortung hat.

Aus den Augen, aus dem Sinn?

(Unser) Müll in Afrika (Teil 3)

In diesem Video beleuchten wir die globale Dimension des Mülls: Was hat einer der größten Elektroschrottplätze in Ghana mit uns zu tun? Thomas Steinforth beleuchtet im Gespräch mit Markus Spitzbart, Head of Programme „Sustainable E-Waste Management in Ghana“, die globale Dimension des Mülls.

Weitere Infos zum GIZ-Projekt in Ghana: https://www.giz.de/de/weltweit/63039.html

Müll verbrannt – Problem gelöst? (Teil 2)

Wussten Sie, dass schwarze Shampoo-Flaschen nicht recycelt werden können? Und dass ein Drittel unseres Hausmülls verbrannt werden? Dr. Thomas Grommes, Geschäftsführer der GML Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH, erklärt die Gründe. Erfahren Sie, inwiefern die Müll-Verbrennung ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist, auch wenn Müllvermeidung und Recycling immer Vorrang haben sollten.

Aus den Augen – aus dem Sinn? (Teil 1)

Müll ist ein bedrängendes Thema, das wir gerne verdrängen. Dr. Thomas Steinforth, Referent für Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft im Heinrich Pesch Haus, gibt grundlegende Informationen rund um das Thema Müll und unseren Umgang damit. Klar ist: Da ist noch viel Luft nach oben.


Diesen Video-Podcast können Sie auch in unserem neuen Online-Magazin “Sinn und Gesellschaft” ansehen.

Logo Sinn und Gesellschaft

Bildnachweis: istock-523382423-zeljkosantrac