Herausforderung für die politische Bildung

Web-Tagung: Verschwörungsmythen im digitalen Raum

09. Dez. 2020, 10:00 bis 15:00 Uhr

Mit dem Corona-Virus haben auch Verschwörungsmythen eine große Verbreitung im digitalen Raum gefunden: Einzelpersonen wie Bill Gates sollen angeblich hinter der Pandemie stecken oder das Virus ist nur eine Erfindung, um Macht und Einfluss einer kleinen Elite zuzuschanzen … Das Gefährliche daran: Solche Interpretationen transportieren oft Antisemitismus und Gewaltaufrufe. Dazu kommt, dass sich Verschwörungstheorien in ganz unterschiedliche Gesellschaftsgruppen Anklang finden.

Aber inwieweit stellen solche Verschwörungsmythen im digitalen Raum eine Gefahr für unsere Gesellschaft und unsere Demokratie dar? Wie kann die politische Bildung auf diese Entwicklung reagieren? In einem thematischen Input und Workshops geht die Online-Veranstaltung mit Prof. Stefan Aufenanger diesen Fragen nach.

Referent: Prof. Stefan Aufenanger, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Medienpädagoge und Erziehungswissenschaftler

Kostenbeitrag: frei

Ausschreibung mit weiteren Informationen zur Veranstaltung und zum Organisatorischen der Veranstaltung „Verschwörungsmythen im digitalen Raum“ zum Download im PDF-Format.

Technischer Hinweis: Für Online-Seminare nutzen wir einen virtuellen Konferenzraum von Microsoft Teams. Die Teilnahme ist über die MS-Teams-App oder über einen Webbrowser möglich. Der Link zum Online-Seminar wird am Tag der Veranstaltung versendet.

Datenschutz: Wir verarbeiten Ihre in der Anmeldung mitgeteilten personenbezogenen Daten nur für die Durchführung der Veranstaltung. Aufgrund der öffentlichen Förderung der Veranstaltung, ist es erforderlich zu dokumentieren, wer am Seminar teilgenommen hat. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.


Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung

Anmeldung

Frau
Herr

dienstliche Anschrift
private Anschrift


Kategorien

Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft


  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.