“Geschichten natürlich bunt”
31.08.2021

“Geschichten natürlich bunt”

Das IX. Internationale Erzählfest in der Metropolregion Rhein-Neckar steht unter dem Motto „Geschichten natürlich bunt.“ Es findet vom 12. bis 16. September 2021 an verschiedenen Orten der Metropolregion statt. Das Erzählfest wird vom Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen veranstaltet und finanziell unterstützt von der BASF SE.

Wunder Welt und die Nacht der 1.000 Augen

Wunder Welt

Mit einem Erzählabend für Erwachsene wird das IX. Internationale Erzählfest am Sonntag, 12. September, um 19.30 Uhr im Heinrich Pesch Haus offiziell eröffnet. Das Motto des Abends lautet „Wunder Welt“ – die Welt lässt uns staunen, ist wunderschön, wild und weit. Geschichten können helfen, die Welt besser zu verstehen, laden zum Nachdenken, Schmunzeln und Wundern ein. An diesem Abend laden die Erzählerinnen Selma Scheele, Susanne Tiggemann und Momo Heiß ein, über das Wunder Welt zu staunen und die Vielfalt des Lebens und der Gedanken zu feiern, mit Geschichten aus unterschiedlichen Kulturen und aller Herren Länder.

Geschichten natürlich bunt

Von Montag, 13. September, bis zum Donnerstag, 16. September sind die Erzählerinnen und Erzähler dann mit ihren Geschichten in der Metropolregion Rhein-Neckar unterwegs. Die zehn Künstler*innen erzählen in drei Bundesländern, an 19 Orten, in zwölf Grundschulen, 18 Kitas und sieben Einrichtungen ihre Geschichten, etwa von Wölfen, Mäusen und Eulen oder von Zaubersamen, Wunderkernen und der Weisheit Afrikas. Es wird getrommelt und natürlich ist auch das große rote Erzählzelt wieder mit von der Partie. Bei diesen Veranstaltungen handelt es sich um Inhouse-Veranstaltungen für die Kinder und Mitarbeitenden der Einrichtungen. „Wir freuen uns auf das IX. Internationale Erzählfest. Vielleicht ein klein bisschen anders als die Male zuvor: weniger öffentliche Veranstaltungen, dafür mehr Erzählrunden direkt in Kindergärten und Schulen“, sagen die künstlerischen Leiterinnen des Erzählfestes, die Erzählerinnen Susanne Tiggemann und Selma Scheele.

Die Nacht hat 1.000 Augen

Das Erzählfest endet am Donnerstag, 16. September, um 19 Uhr mit „Geschichten im Park“. Unter dem Motto „Die Nacht hat 1000 Augen“ laden die Erzähler*innen André Wülfing, Christine Lander und Selma Scheele alle Geschichten-Fans in en stimmungsvoll beleuchteten Park des Heinrich Pesch Hauses ein, um bei Fackelschein den Geschichten von verschlafenen Baumgeistern, verliebten Sägen und dunklen Gestalten zu lauschen. Dazu spielen Kenan Tülek (Baglama) und Jonathan Sell (Kontrabass) die passende Musik. Einlass ist ab 18 Uhr mit vegetarischen Snacks. Bei Regen wird die Veranstaltung in die Innenräume des HPH verlegt.

Für die beiden Veranstaltungen im HPH ist eine Anmeldung erforderlich, entweder telefonisch im Erzählfestbüro unter 0621 5999-152 oder per Mail unter erzaehlfest@heinrich-pesch-haus.de.

Zum Internationalen Erzählfest

Unsere Welt steckt voller Wunder! Ohne unsere Erde können wir nicht leben und doch scheint es uns selbstverständlich, dass wir die begrenzten Ressourcen nutzen und verbrauchen.

Geschichten können den Zauber und die Schönheit der Natur vermitteln und offenbaren ihre Kräfte und Verletzlichkeit. Geschichten werden emotional und sinnlich erlebt und hinterlassen tiefe Eindrücke und Gefühle. Sie liefern keine eindeutigen Antworten, laden aber ein, Fragen zu stellen und in der Begegnung eigene Antworten zu finden.

In allen Kulturen hat sich in Geschichten die Beziehung zwischen Mensch und Natur abgebildet. Das Internationale Erzählfest möchte mit Geschichten aus Nah und Fern die Vielseitigkeit und Farbenpracht unserer Erde hervorheben.

Geschichtenerzähler*innen aus aller Welt gehen mit ihren Zuhörern*innen auf Erzählwanderung, besuchen Kinder in Kitas und Grundschulen und schlagen ihr rotes Erzählzelt auf.

Als langjähriger Hauptsponsor engagiert sich wieder die BASF SE für das einzigartige Erzählevent.

Entstanden ist das Internationale Erzählfest aus dem Projekt „Erzählwerkstatt“ der „Offensive Bildung“. In der „Offensive Bildung“ engagieren sich seit 2005 Wirtschaft, Spitzenverbände, Träger von Kindertagesstätten, Schulen, Wissenschaft und Fachpraxis gemeinsam für gute und vielseitige frühkindliche Bildung in den Kitas und Grundschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Bis heute haben insgesamt 511 Kindertagesstätten, Grundschulen und pädagogische Fachschulen an den Projekten teilgenommen. Hierbei wurden über 4.000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult und 47.000 Kinder erreicht (Stand: 31. Dezember 2019).

Weitere Informationen auf der Website www.die-welt-erzaehlt.de und
www.offensive-bildung.de.