Veranstaltung des Heinrich Pesch Hauses in Kooperation mit dem AK Wirtschaftlergilde im ND und dem Franz Hitze Haus

„Zukunft der Arbeit“ Arbeit neu denken – und gerecht gestalten

25. Okt. 2019 - 27. Okt. 2019, 18:00 bis 13:00 Uhr

Die Zukunft der Arbeit hat bereits begonnen: Gesellschaftliche, ökonomische und technologische Entwicklungen werfen Fragen auf, mit denen sich die Politik, Unternehmen und wir alle auseinandersetzen müssen:

  • Wie können Wirtschaft und Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nutzen, die Mitarbeitenden unterstützen und nötige Wandlungsprozesse gestalten?
  • Wie können sie den sich wandelnden Anforderungen an Führung, Zusammenarbeit und Unternehmenskultur gerecht werden?
  • Wie gehen wir gesellschaftlich damit um, wenn sich der Stellenwert der Erwerbsarbeit im Verhältnis zu anderen Arbeits- und Lebensbereichen verändert?
  • Welche politischen Rahmenbedingungen braucht es, damit Chancen und Risiken fair verteilt werden und möglichst alle Menschen auch künftig »gut arbeiten« können

Jenseits von euphorischen Utopien der schönen neuen Arbeitswelt, aber auch düsteren Untergangsszenarien wollen wir die Entwicklungen nüchtern in den Blick nehmen. Das Tagungsformat dient dazu, Analysen und Impulse mit gemeinsamer Reflexion, Austausch und Vernetzung zu kombinieren: Gemeinsam wollen wir Ansatzpunkte für persönliches, unternehmerisches und politisches Handeln erkunden.

Wir laden alle Menschen herzlich ein, die beruflich und privat von den Veränderungen der Arbeitswelt betroffen sind und diese in unterschiedlichen Rollen (auch als Führungskräfte) mitgestalten! Auch Studierende und Schüler_innen sind ausdrücklich willkommen.

Dr. Thomas Steinforth, Tagungsleiter, HPH
Dr. Markus Grimm, AK Wirtschaftlergilde im ND
Dr. Martin Dabrowski, Franz Hitze Haus, Münster

Den Flyer mit dem ausführlichen Programm finden Sie hier.

TN-Gebühr inkl. Übernachtung/Verpflegung: 190,- € / erm. 120 €
Für Schüler_innen, Studierende (bis 30 J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende sowie auf Anfrage gewähren wir einen ermäßigten Preis von 120 €.

Die Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der Bundeszentrale für politische Bildung beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Frau
Herr

dienstliche Anschrift
private Anschrift


Kategorien

Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft


  • << Okt 2019 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.