Studienkreis zur Philosophie (10 Termine)

Wieviel Wahrheit braucht der Mensch?

22. Feb. 2016, 9:30 bis 11:00 Uhr

Die Pilatus-Frage: „Was ist Wahrheit?“ kann auch hier nicht beantwortet werden. Auch die einfache Antwort: „Wahrheit ist das Übereinstimmen einer Aussage mit der Wirklichkeit“ führt nicht weiter, denn was ist für uns Wirklichkeit? Und können wir diese überhaupt erkennen? Ein anderer Weg könnte darin bestehen die Utopie der Wahrheit als die Übereinstimmung mit sich und der Welt zu betrachten. Beginnen wir also eine Expedition mit Rüdiger Safranski in diese Utopie. Rousseau, Kleist und Nietzsche stehen für eine Wahrheit des Ichs gegen die Welt. Als Kontrast zu diesen individuellen Sichten schauen wir uns die Wahrheitsexpeditionen in die Metaphysik der vergangenen Jahrhunderte von der Antike bis zum Katastrophe des Fundamentalismus an.

Als Ergebnis dieser Expedition schlägt Rüdiger Safranski eine Trennung der Wahrheit in eine politische und eine kulturelle Wahrheit vor und versucht die Wahrheit in das Lebbare und das Denkbare zu trennen. Die politische Wahrheit hat das nüchterne Streben nach dem Gemeinwohl als Ziel hat, während die kulturelle Wahrheit nach dem Sinn des Lebens, einem metaphysischen Grund sucht.

Basislektüre:
Rüdiger Safranski „Wieviel Wahrheit braucht der Mensch?“
Über das Denkbare und das Lebbare, Fischer Taschenbuch, 8,95 €

Leitung: Joachim Duttweiler, Dipl.-Math., Schifferstadt
Termine: Montag, 22.2.16, 07.3.16, 21.3.16, 04.04.16, 18.04.16, 02.05.16, 23.05.16, 06.06.16, 20.06.16, 04.07.16
Ort:  Speyer, Große Pfaffengasse 13, Konferenzraum KEB
Kosten: 50,00 €

Begrenzte Teilnehmerzahl: 15

Veranstaltung des Forums Katholische Akademie

Verantwortlich: Erhard Steiger (KEB), Bernhard Kaas (PGR der Dompfarrei) und Ulrike Gentner (HPH)
Information/Anmeldung:
KEB – Tel. 06232 102-180
HPH – Tel. 0621 5999-162


Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.