Ein Abend zur Praxis des Sufismus mit Musik

Weg der Liebe – Weg zu Gott

22. Jan. 2016, 17:00 bis 20:00 Uhr

„Das ganze Leben mit all seinen Aspekten ist eine Musik, und die spirituelle Erfüllung liegt darin, das Selbst mit der vollkommenen Musik in Einklang zu bringen.“ Mit diesem Satz beschreibt die Musikgruppe Hosh Neva ihren Weg zu Gott.  So geht es nach der spirituellen Auffassung der islamischen Mystik auch nicht um ‘beten’ oder ‘nicht beten’, sondern es geht darum, wie eine Person betet: ob das Beten von innen heraus und mit Freude geschieht.

Nach einer Einführung in die islamische Mystik durch Talat Kamran, entführen die beiden bekannten Musiker Mehmet und Ali Ungan die Zuhörerinnen und Zuhörer in die klingende Praxis der orientalischen Sufi-Musik.

Sie dürfen sich freuen auf einen Abend, der nicht nur den Verstand anspricht, sondern viele archetypische Heilungsmomente in uns zum Klingen bringt.

Referent: Talat Kamran, Mannheimer Institut für  Integration und  interreligiösen Dialog
Musik:  Mehmet Ungan, Musiker, Soziologe, Dozent und Vorstandsvorsitzender der Orientalischen Musikakademie Mannheim
Ali Ungan, Musiker und Dozent für „Musik und interkulturelle Kommunikation“
Leitung: Gangolf Schüßler SJ, Birgit Meid-Kappner
Kostenbeitrag: 10 €


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.