2. Rheinland-pfälzischer Hospiz- und Palliativtag in Mainz

Vernetzung in der Hospiz und Palliativarbeit

06. Jun. 2018, 9:30 bis 17:00 Uhr

Veranstaltung für Ehrenamtliche und Professionelle in der Hospiz- und Palliativarbeit, in der Alten- und Eingliederungshilfe, in Krankenhäusern und auch an niedergelassene Ärzte sowie ambulante und stationäre Pflegeanbieter

Schirmherrschaft:
Sabine Bätzing-Lichtenthäler Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Veranstalter:
ZEFOG im Heinrich Pesch Haus in Kooperation mit:
• Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz
• Interdisziplinäre Gesellschaft für Palliativmedizin Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort:
Bischöfliches Priesterseminar St. Bonifatius Mainz, Augustinerstraße 34, 55116 Mainz

Kostenbeitrag: 20 € pro Person (inkl. Verpflegung)

Die Veranstaltung wurde durch Mittel des Landes Rheinland-Pfalz und des Hospiz- und PalliativVerbandes gefördert.

Einladung mit weiteren Informationen zum Programm, den Referentinnen und Referenten und dem Organisatorischen zum Download im PDF-Format.


Anmeldung

Frau
Herr

dienstliche Anschrift
private Anschrift


Kategorien

Ethik in Medizin & Pflege


  • << Mai 2018 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.