Ein Meditationswochenende mit Elementen einer weltoffenen Spiritualität

Stille ist nichts für Feiglinge

11. Jan. 2020 - 12. Jan. 2020, 9:00 bis 12:00 Uhr

Stille wird immer kostbarer. Denn unsere Aufmerksamkeit ist pausenlos gefordert: Event hier, Meeting dort, überall blinkt, klingelt und lärmt es. Kein Wunder, dass Stille im ersten Moment irritierend auf uns wirkt – es braucht Mut, sich ihr zu stellen. Dabei ruht in der Stille eine Kraft, aus der wir neue Erkenntnisse und Energie schöpfen können.
Sehnen Sie sich nach einer Pause, um durchatmen zu können und den Überblick wieder zu erlangen? Dann könnte dieses Angebot für Sie die richtige Antwort sein. Elemente des Wochenendes: Meditationsübungen, Zeiten des Austausches und der Reflexion und als tragendes Element durchgängiges Schweigen.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
Stühle, Bänkchen und Kissen sind vorhanden.

Zeitlicher Ablauf des Wochenendes:
1. Tag: 10 bis 20 Uhr
2. Tag: 8.15 bis 13 Uhr

Referent: Niklaus Brantschen SJ, Jesuit und autorisierter Zen-Meister, zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt „Zwischen den Welten daheim: Brückenbauer zwischen Zen und Christentum“

Kostenbeitrag: 99 € (inkl. Verpflegung); Übernachtung/Frühstück kann zum Preis von 56,50 € hinzugebucht werden


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Sep 2020 >>
    MDMDFSS
    31 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 1 2 3 4
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.