Spiritualität des Anthropozän

24. Sep. 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr

Die Menschheit ist zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen und klimatischen Prozesse geworden. Man spricht vom Anthropozän, dem vom Menschen (gr. Anthropos) geprägten Erdzeitalter. Angesichts dieser umfassenden Verantwortung des Menschen rufen wichtigste Vertreter_innen des Christentums zu einer ökologisch-spirituellen Umkehr auf. Alle sind aufgerufen, ihre Lebensweise zu überdenken und zu verändern. Ebenso ist eine Neugestaltung politischer und wirtschaftlicher Prozesse nötig.

Die Referenten stehen für den ökumenisch-geistlichen Weg „erd-verbunden“, der diesem Ziel verpflichtet ist. Ihr Fachwissen und ihre geistlichen Übungen laden ein, die tiefe Verbundenheit mit „Mutter Erde“ und allen Geschöpfen, die auf ihr leben, zu stärken.

Klaus Heidel, Werkstatt Ökonomie im WeltHaus Heidelberg – er beschäftigt sich seit fast zehn Jahren vor allem mit Fragen einer sozialökologischen Transformation, ökumenischer Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“

Dr. Peter Hundertmark, Pastoralreferent, Exerzitienbegleiter, Leiter des Referates Spirituelle Bildung im Bischöflichen Ordinariat Speyer

Kostenbeitrag: 5 bis 10 € (nach Selbsteinschätzung)

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung unter: Tel. 0621 5999-162 oder online.

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel des Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Jul 2020 >>
    MDMDFSS
    29 30 1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 31 1 2
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.