Hengsbach spricht mir Raed Saleh - Vorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin

Neue deutsche Leitkultur

01. Dez. 2016, 18:00 bis 20:00 Uhr

Raed Saleh, 1977 im Westjordanland geboren, hat sich nach der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses zu Wort gemeldet. Er sah einen Zusammenhang zwischen einer immer weiter polarisierten Gesellschaft und dem Verlust an Zustimmung für die Volksparteien. Er deutet dies als Aufruf an die Politik, den Spaltungstendenzen entgegenzuwirken und auseinanderdriftende  Teile der Bevölkerung miteinander zu versöhnen. Seit längerem fordert Saleh dazu eine Debatte über eine neue deutsche Leitkultur. Sie soll alle dazu einladen, die Werte des Zusammenlebens über die Grundlagen der Verfassung hinaus zu definieren. Moderne Geschlechterbilder, die Lehren aus der deutschen Geschichte und ein Dialog der Religionen und Weltanschauungen – dem sollen alle Deutschen zustimmen können, ob ihre Eltern in Istanbul oder in Essen geboren sind.

Verträgt die plurale Gesellschaft eine allgemein verbindliche Leitkultur? Das Grundgesetz nennt die Rechte und Pflichten, die für alle gelten, die in Deutschland leben. Wird eine deutsche oder europäische Leitkultur gewachsene Identitäten verdrängen? Oder wird sie den Reichtum abweichender
Lebensstile erweitern?

Die Teilnehmenden sind eingeladen, sich nach dem Gespräch an der Diskussion zu beteiligen.

Wir erbitten Ihre Anmeldung. Kostenbeitrag erbeten.

16-12-01_hengsbach_spricht_mit_salehEinladung zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft


  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.