Evolution und Gottesfrage: Charles Darwin als Theologe

11. Apr. 2016, 18:30 bis 20:00 Uhr

Laut der katholischen Lehre besteht kein zwingender Widerspruch zwischen der Evolutionstheorie und dem recht verstandenen Glauben. Doch nur wenige wissen, dass bereits Charles Darwin (1809 – 1882) selbst dieser Auffassung war! Tatsächlich hatte der berühmteste Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts in seinem ganzen Leben nur einen einzigen Studienabschluss erworben: Einen Bachelor in anglikanischer Theologie an der Universität Cambridge. Zudem ging er fest davon aus, dass auch Religion in der Evolution entstanden und mit Vorteilen verbunden sei, schließlich im Glauben an einen guten Schöpfer ihre „höchste Form“ gefunden habe. In seinem letzten Lebensjahr begeisterte sich Darwin zudem für ein Buch, das die Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glauben betonte. Der Religionswissenschaftler Dr. Michael Blume – der über Religion und Hirnforschung promovierte – veröffentlichte mit „Evolution und Gottesglauben. Charles Darwin als Theologie“ (Herder 2013) eine Biografie über den Entdecker der Evolutionstheorie. Er führt in diese noch wenig bekannten Aspekte von Charles Darwins Leben und in die aktuelle Evolutionsforschung zu Religiosität und Religionen ein.

Referent: Michael Blume (* 1976 in Filderstadt) ist Religionswissenschaftler. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Studium der Religions- und Politikwissenschaften in Tübingen. Er lehrt(e) in Tübingen, Leipzig, Heidelberg und Jena. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge über:
Religion und Demographie, religiöse Identitäten in Europa, Religion und Hirnforschung, Evolutionsbiologie der Religiosität und Netzkultur. Werte im World Wide Web.

Informationen zum Buch unter: http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/charles-darwin-als-theologe-evolution-und-gottesfrage-als-taschenbuch-bei-herder/

Informationen zum Referenten unter: http://www.blume-religionswissenschaft.de/

Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Veranstaltung in Kooperation mit der Pater Rupert Mayer-Gilde

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel beim Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.