Qualifizierung

Erzählwerkstatt: Erzählen und Interkulturalität (Practice Tool A + B)

02. Mrz. 2018, 8:00 bis 16:00 Uhr

Practice Tool A: Erzählen und interkulturelle Vielfalt
02. März 2018, 9 bis 17 Uhr
Methodische Ansätze des mehrsprachigen Erzählens werden vorgestellt und auf praktische wie anschauliche Weise für die interkulturelle Arbeit vermittelt.

Practice Tool B: Erzählen für alle – Mitmachgeschichten
20. April 2018, 9 bis 17 Uhr
Im Fokus stehen interaktive Formen des Erzählens. Voraussetzung für beide Practice Tools ist die erfolgreiche Teilnahme am „Grundkurs Erzählen“.

Leitung: Selma Scheele, Theaterpädagogin/Geschichtenerzählerin, Köln
Thomas Hoffmeister-Höfener, Dipl.-Theologe/Geschichtenerzähler, Sendenhorst
Kosten: 95 € (bzw. 29 € für Erzählwerkstatt-Kitas der„Offensive Bildung“) je Tool

Anmeldung und Informationen über die Familienbildung im HPH unter Tel. 0621 5999-360 oder info@familienbildung-ludwigshafen.de

 

Erzählwerkstatt – Fortbildungen 2018

 


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien

Kunst, Kultur, Kreativität


  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.