Seminar zur Einführung in die Religionsphilosphie (5 oder 10 Abende)

Ein Gott für alle Menschen?

08. Jan. 2020, 17:45 bis 19:45 Uhr

Teil I (5 Abende):
08.01.20, 22.01.20, 05.02.20, 19.02.20, 04.03.20

Teil II (5 Abende):
18.03.20, 01.04.20, 22.04.20, 06.05.20, 20.05.20

Termine: mittwochs, jeweils 18:45 bis 20:45 Uhr

Seit die Menschen denken, meinten Sie etwas Göttliches zu erfahren. Seit sie künstlerisch tätig sind, sind uns Äußerungen über Götter und Überweltliches überliefert. Mit Beginn des philosophischen Denkens wurden diese Erfahrungen und Vorstellungen einer kritischen Prüfung unterzogen. Schon in Griechenland wurde Religion einesteils als Machtmittel der Moralerziehung demaskiert und anderseits in verfeinerter Weise an zentraler Stelle in die meisten Weltdeutungen integriert.

Seit der Aufklärung ist die Religion durch den Atheismus herausgefordert. Die Globalisierung bringt Europa die östlichen Religionen, die teils den abendländischen Vorstellungen diametral zu widersprechen scheinen. In den Kirchen herrscht gleichzeitig an manchen Punkten große Deutungsfreiheit und an anderen der Verdacht, dass Theologen und Philosophen das sichere Terrain verlassen.

Das Seminar behandelt in der deutschen sowie der analytischen Tradition zentrale Fragen einer christlichen Religionsphilosophie. Im zweiten Teil werden die Fragen spezifisch theologisch, sowohl in christlicher als auch in interreligiöser Perspektive.

Ich freue mich auf die gemeinsame Suche nach dem, was das Göttliche und Menschliche ist.

Leitung: Dr. Matthias Rugel SJ, Mathematiker und Philosoph, Bildungsreferent

Kostenbeitrag: 120 € (Kurs 1 und II), 70 € (Kurs I oder Kurs II), Ermäßigung auf Anfrage möglich. Für Teilnehmende unter 26 Jahren frei.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Sep 2020 >>
    MDMDFSS
    31 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 1 2 3 4
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.