Gibt es ihn angesichts der Naturgesetze und der Vorsehung Gottes?

Der freie Wille des Menschen

13. Nov. 2017, 18:30 bis 20:00 Uhr

Der Mensch wählt, wofür und für wen er sein Leben einsetzen will. Er kann für seine Wahl zur Rechenschaft gezogen werden. Im freien Geben und Nehmen findet er sein Glück.

Gleichzeitig beschreibt die Naturwissenschaft, wie der Ort eines jeden Teilchens im Prinzip berechenbar ist. Wenn aber von vornherein feststeht, welche Materie an welchem Ort und zu welcher Zeit ist, ist das menschliche Wählen nur ein Schein. In dieselbe Richtung drängt ein theologisches Argument. Wenn Gott allwissend ist, steht für ihn die Zukunft bereits fest. Also sind alle unsere Entscheidungen bereits gefallen, und wir haben keine Freiheit zu entscheiden.

Muss der Begriff des freien Willens umgedeutet oder gar zurückgewiesen werden? Gibt es Lücken in der naturwissenschaftlichen Beschreibung der Welt oder im Wissen Gottes? Der Vortrag ist ein ernsthafter Versuch, die Freiheit des aufgeklärten Menschen und die Vollkommenheit Gottes zusammenzubringen.

Referent: Dr. Ruben Schneider, Philosoph, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophisch-Theologische Grenzfragen der Ruhr-Universität Bochum, forscht über den Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, Thomas von Aquin und Immanuel Kant, Willensfreiheit und Religionsphilosophie.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Pater Rupert Mayer-Gilde statt.
Kostenbeitrag erbeten.

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel beim Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.