Das Böse. Wie unsere Welt aus den Fugen gerät

21. Nov. 2018, 19:30 bis 21:00 Uhr

Was einst als Todsünden das Seelenheil der Menschen bedrohte, ist heute salonfähig geworden: Neid und Gier treiben eine rücksichtslose Wirtschaftswelt an, der Zorn tobt sich auf den Straßen und in Fußballstadien aus. Die moderne Spielart: Starrsinn, Ungeduld, Narzissmus und Treulosigkeit.

Notker Wolf wirft einen Blick auf eine interessante Entwicklung. Beispiele findet er in der Bibel, in den Mythen der Antike, im aktuellen Tagesgeschehen. Sein Fazit: Die Todsünden sind aktuell wie eh und je und es ist ratsam, ihnen in unserem westlichen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem nicht das Feld zu überlassen, sondern ihnen ein zeitgemäßes Werte-Fundament entgegenzusetzen. Man wird dabei sich selbst und unsere Zeit im Spiegel wiedererkennen.

Referent: Dr. Notker Wolf OSB, Abtei St. Ottilien; Studium der Theologie, Philosophie, Anorganischen Chemie und Astronomiegeschichte; 23 Jahre lang Erzabt seines Klosters sowie assoziierter Klöster in 20 Ländern; 16 Jahre lang Abtprimas aller Benediktiner weltweit; zahlreiche Buchveröffentlichungen, zum Thema des Vortrags gemeinsam mit Leo G. Linder (2014)

Moderation und Leitung: Dr. Matthias Rugel SJ
Veranstaltung in Kooperation mit der Rupert Mayer-Gilde
Kostenbeitrag: 10 €, ermäßigt 5 € – bar zahlbar am Veranstaltungsabend
(Rupert Mayer-Gilde frei)

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Anmeldung unter: Tel. 0621 5999-162 oder online.

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel beim Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Jul 2020 >>
    MDMDFSS
    29 30 1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 31 1 2
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.