Zur Bedeutung "sozialer Nachhaltigkeit"

Auf gute Zusammenarbeit

26. Nov. 2019, 18:00 bis 21:00 Uhr

In den Debatten rund um „Nachhaltigkeit“ stehen oft die ökologische und die ökonomische Dimension im Mittelpunkt. Wie aber steht es um die soziale Dimension der Nachhaltigkeit? Ist soziale Nachhaltigkeit in einer Wirtschaft, die auf Wettbewerb setzt und das Streben nach dem eigenen Vorteil fördert, überhaupt möglich?

Wer sich in Unternehmen und anderen Organisationen, aber auch politisch für soziale Nachhaltigkeit einsetzen will, muss sich mit Fragen dieser Art auseinandersetzen:

  • Wie müssen wir unsere Beziehungen und unser Zusammen-Arbeiten gestalten, wenn wir den tragfähigen Zusammenhalt und ein gutes Miteinander nachhaltig sichern wollen?
  • Wodurch zeichnet sich „gute Zusammenarbeit“ aus? Welche Formen von Kooperation und Führung brauchen wir, damit alle sich selbst mit ihren Bedürfnissen, Neigungen und Fähigkeiten einbringen, teilnehmen und teilhaben können – und gemeinsam erfolgreich sind?
  • Wie müssen Unternehmenskulturen gestaltet werden, damit sie „auch morgen noch“ gute Beziehungen ermöglichen und für Menschen förderlich und attraktiv bleiben?
  • Und welche politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen brauchen wir für die „soziale Nachhaltigkeit“?

Vorgestellt und diskutiert werden:

  • Eckpunkte einer sozialen Nachhaltigkeit sowie sich daraus ergebende Herausforderungen
  • Praxis-Erfahrungen, die soziale Dimension der Nachhaltigkeit in Unternehmen, aber auch politisch und gesellschaftlich angemessen zu berücksichtigen
  • konkrete Ansatzpunkte für ein Handeln, das soziale Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft fördert.

Mitwirkende:
Prof. Dr. Esin Bozyazi, Gründungsmitglied und Beirätin des Instituts für Soziale Nachhaltigkeit, Mannheim/Wiesloch, Geschäftsführerin der COP Crossover Project GbR
Peter Schubert, Geschäftsführer der  Softwarekontor GmbH (ausgezeichnet als „Zukunftsunternehmen Rheinland-Pfalz“)
Daniel Schmid, Chief Sustainability Officer, SAP SE

Leitung:
Dr. Thomas Steinforth, Bildungsreferent für Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft im Heinrich Pesch Haus

Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz

Einladung zur Veranstaltung „Auf gute Zusammenarbeit“ zum Download im PDF-Format.

Anmeldung aus organisatorischen Gründen erbeten per E-Mail an anmeldung@hph.kirche.org
Tel. 0621 5999-162 oder online


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Frau
Herr

dienstliche Anschrift
private Anschrift


Kategorien

Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft


  • << Nov 2019 >>
    MDMDFSS
    28 29 30 31 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 1
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.