Burnout durch Überlastung? Hilft die Überlastungsanzeige? ( 2-Tages-Kurs)

Arbeitsverdichtung und Arbeitsbelastung

10. Dez. 2020 - 11. Dez. 2020, 10:00 bis 15:00 Uhr

Ziele:

Die Zunahme von Arbeitsbelastungen, verursacht u. a. durch ständigen Personalmangel, führt dazu, dass Beschäftigte an die Grenzen ihre Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit kommen. Langzeiterkrankungen mit der Diagnose „posttraumatisches Überlastungssyndrom“ (Burnout) sind keine Seltenheit. Die Mitarbeitenden fühlen sich überlastet. In diesem Kontext taucht der Begriff der Überlastungsanzeige auf. Dieser Begriff ist dem deutschen Arbeitsschutzrecht zuzurechnen, jedoch nicht ausdrücklich in Gesetzen, Verordnungen oder Tarifverträgen definiert oder geregelt, sondern aus der betrieblichen Praxis entstanden. Die Überlastungsanzeige dient dazu, den Arbeitgeber auf organisatorische Mängel hinzuweisen, sodass diese ausgeräumt werden können. In dieser zweitägigen Schulung beleuchten wir zunächst die Begrifflichkeiten und nehmen Arbeitsschutzgesetze sowie die Mitarbeitervertretungsordnung in den Blick. Die Mitarbeitervertretungen sind im Anschluss gut gerüstet, für diese beiden Themenkomplexe Regelungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Inhalte:

Was ist genau Burnout? Gesundheitsprävention als originäre Aufgabe der MAV nach MAVO, Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen zum Thema Gesundheit, Zusammenarbeit mit der Dienstgeberebene zum Thema Gesundheit; Inhalte einer Überlastungsanzeige; Was tun, wenn der Arbeitgeber auf die Überlastungsanzeige; nicht reagiert? Welche Beteiligungsmöglichkeiten hat die MAV? Der Abschluss einer Dienstvereinbarung mit Regelungen zum Arbeits- und
Gesundheitsschutz nach §§ 15–17 ArbSchG

Referent: Jürgen Ipers
Kursgebühr: 196 €
Unterkunft/Verpflegung: 131 €

Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Veranstaltung (Eigentagungs-AGB) anerkannt.

Für diese Veranstaltung steht Ihnen leider derzeit noch nicht die Onlineanmeldung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unser Veranstaltungsbüro unter: Tel. 0621 5999-162 oder
E-Mail: anmeldung@hph.kirche.org
Vielen Dank!


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien

MAV


  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.