Veranstaltungsreihe: "Frauen und Kommunalpolitik"

Aneignung des politischen Raums

23. Okt. 2019, 18:00 bis 20:30 Uhr

Mit dem kommunalpolitischen Engagement sind insbesondere für Einsteigerinnen Herausforderungen zu meistern – die Einarbeitung in das politische Mandat, der öffentliche Auftritt, der Umgang mit Provokationen oder schwierigen Rahmenbedingungen. Empowerment ist wichtig! Was stärkt kommunalpolitisch aktiven Frauen den Rücken?
Dieser Frage gehen die Teilnehmerinnen in einer Gesprächsrunde mit Theresia Riedmaier, Landrätin a.D., nach. Sie berichtet über Erfahrungen, zeigt Best-Practice-Beispiele aus ihrem politischen Alltag und gibt Anregungen, wie sich Hürden überwinden und Fallstricke umgehen lassen.

Referentin: Theresia Riedmaier, Landrätin Südliche Weinstraße a.D.

Vortrag und Diskussion
Kosten: 10 € (inkl. Tagungsgetränk)

Wir erbitten Ihre Anmeldung aus organisatorischen Gründen bis 12 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Veranstaltung in Kooperation des Heinrich Pesch Hauses mit den Gleichstellungsstellen der Stadt Ludwigshafen am Rhein, des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadt Frankenthal (Pfalz).

Unterstützt von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

Einladung mit Informationen zu allen vier Workshops der Reihe „Frauen und Kommunalpolitik“ zum Download im PDF-Format.


Die Reihe wird ab September monatlich fortgeführt.

Nächster Termin:
20.11.2019 – Weniger Worte – mehr Ausdruck
Referentin: Andrea Stasche, Stimm-, Sprech- und Kommunikationstrainerin, Mannheim


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Ethik in Wirtschaft & Gesellschaft


  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.