Prävention

Prävention

Das bundesweite Bekanntwerden von Missbrauchsfällen durch Geistliche und andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Kirche hat deutlich gezeigt: Die Fähigkeit zu Vertrauen wurde beschädigt, Misstrauen und Kontrolle sind in der Folge gewachsen.

Vertrauen gewinnt man nur im Vertrauen zurück. Kinder, Jugendliche und Erwachsene brauchen Vertrauens-Räume, um sich gut zu entwickeln.

Das Heinrich Pesch Haus unterstützt deshalb die Präventionsprogramme und -maßnahmen des Bistums Speyer sowie der Deutschen Provinz der Jesuiten.

Externe Kontaktstellen

Prävention HPH Spitzczok

Marek Spitczok von Brisinki

arbeitet seit 2007 als Traumafachberater und Therapeut mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Er war viele Jahre in Beratungsstellen tätig, bei berliner jungs und dem Hilfetelefon sexueller Missbrauch. Er berät Institutionen zu Schutzkonzepten sowie Aufarbeitung sexualisierter Gewalt und ist ehrenamtlich im Vorstand von HILFE-FÜR-JUNGS e.V. tätig.

Adresse:
Postfach 304152
10756 Berlin
Tel.: (0163) 0817379
spitczok@posteo.de

Katja Ravat Prävetion HPH

Katja Ravat

ist Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkt Strafrecht, Nebenklagevertretung und Opferrechte und mit ihrer Kanzlei seit 2004 im Raum Freiburg ansässig. Sie ist ehrenamtlich in der Geschädigtenbetreuung des Weißen Rings Breisgau-Hochschwarzwald und im Vorstand von Frauenhorizonte e.V. – Anlauf- und Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen – tätig.

Adresse:
Gewerbestraße 97
79194 Gundelfingen
Tel.: (0761) 5036330
ravat@t-online.de

Interne Kontaktstelle

Jana Sand

Jana Sand

Leiterin der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus

Diplom-Pädagogin Telefon: 0621 5999-221 E-Mail: j.sand@familienbildung-ludwigshafen.de