Neues Magazin „inpuncto.“ befasst sich mit Fragen, die sich (auch) in der HPH-Arbeit stellen

Noch Fragen?!

Was ist Liebe? Wie wollen wir leben und wirtschaften? Wie kann selbst bestimmtes und würdevolles Sterben gelingen? – Das sind nur einige Fragen, mit denen wir uns in der neuen „inpuncto.“, dem Magazin aus dem Heinrich Pesch Haus, beschäftigen.

„Fragen, die uns bewegen“, lautet in dieser Ausgabe der Titel – und der Untertitel: „Über die kostbare Lust auf Neues“. Um verschiedenen Dingen auf die Spur zu kommen, haben wir wie immer viele Gespräche geführt und uns selbst etliche Fragen  gestellt. Nicht auf alle gab und gibt es zufrieden stellende Antworten. Aber es gibt Anhaltspunkte oder Gedanken, die dazu führen können, dass wir klarer sehen.

Die „inpuncto.“ können Sie hier online lesen, sie liegt im HPH aus, oder Sie können Sie kostenlos bestellen mit einer Mail an deiters@hph.kirche.org

  • << Okt 2018 >>
    MDMDFSS
    1 2 3 4 5 6 7
    8 9 10 11 12 13 14
    15 16 17 18 19 20 21
    22 23 24 25 26 27 28
    29 30 31 1 2 3 4
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.