Information

Neues aus dem HPH

Sehr geehrte Freundinnen und Freunde des Heinrich Pesch Hauses,

eigentlich hatten wir gehofft, mit einem entsprechenden Hygienekonzept ab Montag, den 20.04.2020, wieder öffnen und unsere Bildungsarbeit wiederaufnehmen zu können. Die eher unklare Rechtslage schien diese Hoffnung im ersten Moment auch zu stützen. Leider stellte sich aber nach Rücksprache mit der Stadt Ludwigshafen heraus, dass die neue Bundesregelung für uns offenbar bindend, und die Verlängerung der Schließung von Bildungseinrichtungen weiter gewünscht zu sein scheinen.

Wir bitten alle um Geduld und Verständnis, die manchmal auf unsere Absagen warten müssen oder mussten. Im Blick auf unsere Verantwortung für Mitarbeiter*innen und Kunden halten wir es aber für den einzig verantwortbaren Weg, uns abgesichert auf klare, staatliche Rechtsgrundlagen zu beziehen. Hier für unser Haus und unsere Kunden eine klare, rechtssichere Basis für die weiteren Planungen zu finden, ist derzeit – ehrlich gestanden – nicht so einfach.

Ebenso wenig einfach ist es für einen gemeinnützigen Bildungsträger derzeit, die angekündigten Bundeshilfen zu erhalten. Eine schwierige Gemengelage aus Bundes- und Landesinteressen, aus Interessenverbänden gewerblicher Hotels etc. führt dazu, dass ausgerechnet kleine Träger, wie der Heinrich Pesch Haus Verein, der sich für soziale Belange wie lebenslange Bildung einsetzt und bewusst auch bei den Gehältern im Hotelbereich höhere Standards ansetzt als vergleichbare Anbieter, derzeit von der Politik im Stich gelassen wird. Wir versuchen darauf aufmerksam zu machen. Helfen Sie mit, denn wir sind nicht die einzigen. Es trifft auch viele gemeinnützige Anbieter im Bereich der (außerschulischen) Jugendbildung und Jugendarbeit, Jugendherbergen … Hier steht ein ganzes Biotop sozial-caritativer Träger vor einer existentiellen Bedrohung, weil wir nicht mitgedacht werden (sollen).

Trotzdem schauen wir nach vorne: Mit Mahlze!t LU setzen wir uns für Menschen ein, welche die Krise in vielfacher, nicht nur materieller Weise, besonders trifft. Hier denken wir darüber nach, wie wir Familien und Menschen, die alleine und ohne Hilfe das Haus nicht verlassen können, besser erreichen. Und wir entwickeln gemeinsam neue Bildungs- und Tagungsformate für unsere Kunden und Teilnehmer, bzw. für die lebenslange Bildung nicht nur im Raum Ludwigshafen.

Bleiben Sie uns verbunden, bleiben Sie aber vor allem gesund,

Tobias Zimmermann SJ und das Team des Heinrich Pesch Hauses.

 

17. April 2020

  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.