Förderverein unterstützt Kinderferienprogramm

Mit Freude Bildungsanreize schaffen

Die Sommerferien sind  eine heikle Zeit: Jedes Jahr stehen Eltern vor der Herausforderung, diese sechs Wochen sinnvoll zu gestalten und die Versorgung ihrer Kinder sicherzustellen, während sie selbst arbeiten müssen. In diesem Sommer bietet die Familienbildung im Heinrich Pesch Haus Unterstützung an: Nachdem in den vergangenen Jahren erste, sehr gute Erfahrungen mit einem Ferienprogramm für Kinder von Mitarbeitern der BASF SE gesammelt wurden, gibt es in diesem Jahr zusätzlich zu diesem Angebot zwei Wochen Experimente, kreative Angebote, Spiel und Spaß für alle Kinder.

„Komm, wir gehen ins Kreativland!“ ist das Angebot überschrieben. Von montags bis freitags können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ein altersgerechtes und abwechslungsreiches Programm erleben, gefüllt mit Kreativität, Kunst und Experimentieren. Am Ende der Woche gibt es für Kinder und Eltern ein gemeinsames Grillfest, bei dem auch die Ergebnisse der Woche präsentiert und ausprobiert werden.

Finanziell wird das Programm vom Verein der Freunde und Förderer des Heinrich Pesch Hauses unterstützt. Damit ist die Teilnahme auch für Kinder möglich, die aus finanziell schwächer gestellten Familien stammen. Interessenten können dabei Patenschaften für einen Tag oder eine ganze Woche übernehmen. „Durch diese Aktion nehmen wir unsere soziale Verantwortung an und sorgen für Chancengleichheit, damit alle Kinder diese Woche erleben dürfen“, betont Pater Johann Spermann SJ, Direktor des Heinrich Pesch Hauses.

Für Dr. Wolfgang Segiet, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des HPH, ist es wichtig, für Kinder immer wieder Bildungsanreize zu schaffen: „Durch das Ferienprogramm gelingt es, alle Kinder mit naturwissenschaftlichen Phänomenen vertraut zu machen und ihnen Gelegenheit zu kreativem Tun zu geben. Wenn das alles mit viel Spaß geschieht, ist es umso wertvoller.“

Die Kosten für eine Woche betragen 250 Euro. Darin inbegriffen ist neben dem pädagogischen Programm und der Betreuung durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch die Verpflegung. Sponsoren haben die Möglichkeit, einem Kind eine ganze Woche zu finanzieren, eine Patenschaft für einen Tag ist ebenso willkommen wie jede andere Summe.

Mehr Informationen gibt es in einem Flyer.

  • << Dez 2020 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.