Während Bauphase keine Gottesdienste im HPH

Kapelle wird im Sommer umgebaut

In den Sommerferien beginnen wir mit der Renovierung unserer Kapelle. Mit Unterstützung des Fördervereins sind  zahlreiche Spenden eingegangen, so dass wir das Projekt nun starten können.
Die Kapelle wird nach der Renovierung ein neues Gesicht haben: An der Front werden großzügige Fenster zum Park hin eingebaut werden. Zudem werden Decken und Böden, die Heizung und die Beleuchtung komplett modernisiert.

Wegen des Umbaus können im Juli und August keine Gottesdienste im HPH gefeiert werden. Der letzte Gottesdienst vor der Pause findet am 28.06.2014 statt, der erste Gottesdienst nach der Renovierung am 06.09.2014. Gerne heißen wir Sie willkommen zum Sonntags­gottesdienst in der Jesuitenkirche Mannheim um 11.30 Uhr.

Anlässlich der Wiedereröffnung unserer „neuen Kapelle“ laden wir Sie herzlich ein zum Gottesdienst mit Herrn Domdekan Dr. Christoph Kohl am Montag, 15. September 2014, um 19 Uhr.

Schritt für Schritt erhält  das HPH ein neues, modernes Gesicht: Im Untergeschoss sind neue Seminarräume, die gemütliche Lounge sowie Toilettenanlagen entstanden, auch die Renovierung der ersten 30 Hotelzimmer ist abgeschlossen. Die Zimmer haben schicke Bäder bekommen, sind mit neuen Bodenbelägen und teilweise neuen Möbeln ausgestattet und frisch gestrichen worden.

  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.