Weihnachtsgeschenke für 24 Kinder

Eine Rennbahn für Ahmed

Ahmeds Augen wurden immer größer, als Jana Sand das große Geschenk hochhebt und seinen Namen aufruft. Strahlend steht er auf und nimmt das große Päckchen in Empfang. „Ist das eine Rennbahn?“, fragt er, als er das Geschenk seiner Mutter zeigt, die stolz lächelt.
Ahmed ist eins von insgesamt 24 Kindern, die dank der HypoVereinsbank Ludwigshafen ein Weihnachtsgeschenk erhielten. Ahmed hat seine lang ersehnte Rennbahn bekommen, so wie Yasin ein Buch, Mia Spielpferde und Angelina ein Gesellschaftsspiel. Für Leon gab es Kopfhörer und Büsra bekam Knete geschenkt.

Punsch und Plätzchen

In feierlicher Atmosphäre sangen alle Weihnachtslieder und lauschten einer Geschichte gelauscht. Ein großes Highlight war für die Kinder das gemeinsame Schmücken des Weihnachtsbaums. Es wurde Punsch getrunken, leckere Plätzchen gegessen und dabei wurden die ersten Geschenke bereits ausgepackt. Die Kinder konnten kaum aufhören, gemeinsam damit zu spielen.

Gelungener Jahresabschluss

„Die Weihnachtspäckchenaktion ist ein wahres Highlight für das gesamte Team. Natürlich ist es wunderbar, die Freude bei den Kindern zu sehen. Aber auch die Dankbarkeit der Eltern hallt bei uns noch lange nach,“ sagt Volker Machatschek von der HypoVereinsbank Ludwigshafen. „Eine rundum gelungene Veranstaltung und ein toller Abschluss für die Familienbildung im HPH“, fasst die Leiterin der Familienbildung Jana Sand das Erlebte zusammen.

  • << Jan 2020 >>
    MDMDFSS
    30 31 1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 31 1 2
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.