Die Initiative „Farbe bekennen“ lädt ein zu Diskussion und Austausch

Demokratie-Mobil machte Station im Heinrich Pesch Haus

Das Demokratie-Mobil der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist ein Wohnmobil, das quer durch das Land reist, um mit Interessierten zu den Themen Demokratie und Grundrechte ins Gespräch zu kommen. Jetzt machte es Station beim Heinrich Pesch Haus.

Getragen wird das Demokratie-Mobil von der Initiative „Farbe bekennen!“ Ihr Anliegen ist der „Einsatz für Demokratie und eine tolerante Gesellschaft sowie die Besinnung auf die Grundwerte der Verfassung, die am 23. Mai 2019 70 Jahre alt wird.“

Referent Christian Kindler, der das Mobil nach Ludwigshafen begleitet hatte, ist es wichtig, mit diesem Angebot zu den Menschen zu kommen: Als Initiative der Kirche wolle man nicht wie sonst üblich die Leute einladen, sondern sich selbst auf den Weg machen und sie dort erreichen, wo sie sind.

Auf dem Parkplatz des HPH war das gut möglich.  Teilnehmende von Eigen- und Gasttagungen konnten unter anderem die Pausen nutzen, um miteinander oder mit HPH-Bildungsreferent Philipp Wagner ins Gespräch zu kommen. Auch eine Jugendgruppe hatte sich angemeldet.

Themen waren vorwiegend Demokratie, Europa- und Kommunalwahlen und das Wahlrecht. Mit den Jugendlichen wurde auch die Absenkung des Wahlalters thematisiert. Daneben lag der Fokus auf Diskussion und dem Austausch verschiedener Meinungen zu Demokratie, Partizipation und dem Grundgesetz. Außer der Möglichkeit zu Gesprächen und Meinungsaustausch gab es auch die Aktion,  bei der jede/r Besucher/in ein Statement zum Thema „Demokratie ist für mich…“ auf einer Karte an das Mobil kleben konnte.

  • << Okt 2019 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.