Aktuelles

Fünf Jahre Papst Franziskus: „In den Mühen der Ebene angekommen“

„Der Papst ist im Ton schärfer geworden“

Die weltweite Berichterstattung über fünf Jahre Pontifikat von Papst Franziskus „war mehr ein Rückblick als ein Ausblick“, so Pater Bernd Hagenkord SJ. Zu Recht, so der Leiter der deutschsprachigen Redaktion von „vatican news“, kann man daher fragen: „Kommt da noch was? Oder hat der Papst sein Pulver verschossen?“ Lesen Sie mehr »

25 Jahre Bildungsfreistellung in Rheinland-Pfalz

Konfessionelle Träger ermutigen zu Weiterbildung

Das Bildungsfreistellungsgesetz in Rheinland Pfalz feiert 25. Geburtstag. Berufstätige haben das Recht auf zehn Tage Bildungsfreistellung in einem Zeitraum von zwei Jahren. Auch Bildungsveranstaltungen des Heinrich Pesch Hauses wurden vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur anerkannt. Lesen Sie mehr »

Neue Ausgabe der Ludwigshafener Ethischen Rundschau

Rahmenbedingungen für eine „importierte Pflege“

Die neue Ausgabe der Ludwigshafener Ethische Rundschau (LER)  ist erschienen. Ein Thema darin ist die Diskussion über die Anwerbung von Pflegefachkräften aus dem Ausland. Der neue Gesundheitsminister Jens Spahn sieht darin eine Möglichkeit im Kampf gegen den Mangel von Gesundheits- und Pflegefachkräften. Lesen Sie mehr »

Neues Magazin „inpuncto.“ befasst sich mit Fragen, die sich (auch) in der HPH-Arbeit stellen

Noch Fragen?!

Was ist Liebe? Wie wollen wir leben und wirtschaften? Wie kann selbst bestimmtes und würdevolles Sterben gelingen? – Das sind nur einige Fragen, mit denen wir uns in der neuen „inpuncto.“, dem Magazin aus dem Heinrich Pesch Haus, beschäftigen. Lesen Sie mehr »

heinrich pesch siedlung

Stadtrat stimmt Bebauungsplan für Heinrich-Pesch-Siedlung zu – Konkrete Planung startet jetzt

„Die Idee ist 1a!“

„Jetzt geht die Fahrt los!“  Nachdem der Stadtrat in seiner Sitzung am 19. März 2018 einstimmig für die Heinrich-Pesch-Siedlung votiert hat, beginnen jetzt die konkreten Planungen. Bis 2024/25 sollen rund 1200 bis 1500 Menschen in diesem „urbanen Dorf“ nahe dem Heinrich Pesch Haus leben. Lesen Sie mehr »

Bernd Hagenkord SJ am 26. April im HPH : Fünf Jahre nach der Wahl von Papst Franziskus

Kommt da noch was?!

Fünf Jahre sind vergangen, seit Franziskus zum Papst gewählt wurde. Fünf Jahre, in denen er die Menschen überrascht und herausgefordert hat, in denen er aber auch die Hoffnung genährt hat auf eine gerechtere Welt und eine lebendige Kirche nahe bei den Menschen. „Kommt da noch was?“, fragen sich die Menschen anlässlich dieses Jubiläums. Lesen Sie mehr »

Maria von Welsers Vortrag über Schicksale in den Flüchtlingslagern

„3,6 Millionen Frauen und Kinder nicht alleine lassen“

Themen, die Maria von Welser schon immer beschäftigen, sind Frauen, Kinder und Unrecht. Sie empört sich über Ungerechtigkeit und möchte Not aufdecken. Gleichzeitig sagt sie: „Ich bin und bleibe Journalistin“. Die Kombination aus diesen beiden Selbstbeschreibungen machen ihre Bücher und Vorträge so spannend. Das gilt auch für die Abendveranstaltung mit Maria von Welser im Heinrich Pesch Haus zum Thema „Kein Schutz – nirgends“. Lesen Sie mehr »

Vortrag und Diskussion mit Maria von Welser: „Kein Schutz – nirgends“

Blick auf Frauen und Kinder in Kriegsgebieten

„Kein Schutz – nirgends“. So ist ein Vortrag mit der TV-Journalistin und Publizistin Maria von Welser überschrieben. Der Vortrag mit Diskussion findet am Montag, 12.03.2018, um 18 Uhr im Heinrich Pesch Haus statt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Gleichstellungsstellen der Stadt Ludwigshafen und des Rhein-Pfalz-Kreises anlässlich des Weltfrauentages statt. Das Grußwort spricht Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. Lesen Sie mehr »

Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind und die Frage: „Gibt es ein Recht auf ein Kind?“

Zwischen Leidensdruck und Grenzen des Machbaren

Die Reproduktionsmedizin macht es möglich, dass ein Kind theoretisch bis zu fünf Elternteile haben kann: eine Eizellenspenderin, einen Samenspender, eine Leihmutter und die sozialen Eltern. Da stellt sich unweigerlich die Frage: „Gibt es ein Recht auf ein Kind?“ Das war das Thema beim diesjährigen Podiumsgespräch der Bischöflichen Stiftung für Mutter und Kind gemeinsam mit dem ZEFOG im Heinrich Pesch Haus. Lesen Sie mehr »

Offene Vorträge beim Treffen der Freunde und Förderer von Jesuiten im HPH

Die Frage nach Glaube und Glück

„Macht Glaube glücklich?“ – Diese Frage steht über dem Begegnungswochenende für Freunde und Förderer von Jesuiten von Freitag, 23.03.2018, bis Sonntag, 25.03.2018, im Heinrich Pesch Haus. Drei Vorträge sind dabei auch öffentlich. Ihr Anliegen: einen Bezug zwischen Religiosität und Zufriedenheit herzustellen und der Frage nach Glaube und Glück nachzugehen. Lesen Sie mehr »

  • << Mai 2018 >>
    MDMDFSS
    30 1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.