Erstmals vier Wochen Kinderferienprogramm

Bald stürmen Kinder das HPH

Die Vorfreude bei der Familienbildung im Heinrich Pesch Haus wächst: Ab 11. August werden wieder zahlreiche Grundschulkinder die Bildungsakademie „erobern“ und dann mit ihrem Lachen und Toben, aber auch mit konzentriertem Tun  die Atmosphäre prägen: An diesem Montag im August starten die Kinderferienwochen. In diesem Jahr bietet die Familienbildung sie erstmals vier Wochen lang an, und die Vorbereitungen dafür sind längst in Gange.

Die erste Woche, von 11. bis 15. August, ist offen für alle interessierten Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren und trägt den Titel: „Komm, wir gehen ins Kreativland!“  Eingeladen sind auch Kinder aus finanziell schwächeren Familien. Ihr Beitrag wird vom Verein der Freunde und Förderer des HPH finanziert, damit auch sie das abwechslungsreiche Programm genießen können.

Anschließend sind drei Wochen geplant für Kinder von Mitarbeitenden der BASF SE, die „Mit Pluto und Planeta“ die Welt entdecken. Dieses Angebot gibt es bereits zum dritten Mal, und so ist die Vorfreude bei Jana Schmitz-Hübsch, die für die Organisation verantwortlich ist, entsprechend groß: „Es ist jedes Jahr wieder toll zu erleben, wie kreativ die Kinder sind und wie begeistert sie unsere Angebote annehmen“, sagt sie.

In jeder der vier Wochen ist das Programm von 9 bis 16 Uhr geplant; darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu einer Frühbetreuung bereits ab 8 Uhr. Die Betreuerinnen und Betreuer, die die Kinder dabei intensiv begleiten und anleiten, wurden an zwei Wochenenden geschult. Einige von ihnen sind zum ersten Mal dabei, viele aber „Wiederholungstäter“, denen diese Aufgabe in den vergangenen Jahren genauso viel Spaß gemacht hat wie den Kindern. Sie wurden bei der Schulung vertraut gemacht mit inhaltlichen Themen, aber auch mit den Aspekten Sicherheit und rechtliche Fragen. „Dass einige der Betreuer und Betreuerinnen schon einmal dabei waren, gibt uns viel Sicherheit, und dass neue dazu kommen, ermöglicht uns,  neue Impulse zu setzen und Neues auszuprobieren“, so Jana Schmitz-Hübsch.

Forschen und entdecken sowie kreatives und künstlerisches Tun stehen im Mittelpunkt der Kinderferienwochen, die den Eltern ermöglichen, mit gutem Gefühl auch während der Sommerferien arbeiten zu gehen, während die Kinder gut versorgt und betreut werden. Der Freitag ist dann jeweils der letzte Tag der Betreuung, aber auch der Höhepunkt. Denn bei einem gemeinsamen Grillfest können die Kinder ihren Eltern zeigen und demonstrieren, was sie in der abgelaufenen Woche erlebt und geschaffen haben.

Vereinzelt sind noch Plätze frei und ist eine Anmeldung noch möglich. Näheres – auch über die Förderung durch den Verein der Freunde und Förderer des HPH –  ist bei Gerda Ranzinger zu erfahren, Tel. 0621-5999-360 oder info@familienbildung-ludwigshafen.de

Bild: © Zurijeta/shutterstock.com

  • << Nov 2020 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Mahlze!t LU

      Seit dem 6. April bietet das Heinrich Pesch Haus jeden Tag eine warme Mahlzeit für bedürftige Menschen an. Da mit diesem Angebot aber Familien nicht erreicht werden, macht sich Mahlze!t LU nun auf den Weg >> erfahren Sie mehr
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.