Zazen-Kai – Grundlagen der Zen-Meditation für motivierte Anfänger und Geübte

25. Mrz. 2017 - 26. Mrz. 2017, 10:00 bis 13:00 Uhr

Zen ist eine gegenstandsfreie Meditationsform, bei der vor allem die Übung des „stillen Sitzens“ (Zazen) und des „achtsamen Gehens“ (Kinhin) praktiziert werden. Hierbei kann ein entspannter, freier und vollkommen wacher Zustand erreicht werden. Die innere Haltung des ZEN kann jedoch auch im alltäglichen Leben geübt und praktiziert werden. Zur Übung von ZEN ist keinerlei Vorbildung nötig, so dass sie von allen Menschen praktiziert werden kann. Im Kurs wird versucht, theoretische Grundlagen der Meditation und praktische Übung zu vereinen. Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

Referent: Dr. Jochen Niemuth, Zenlehrer, Karlstadt
Leitung: Gangolf Schüßler SJ, Birgit Meid-Kappner
Kostenbeitrag: 109 € (inkl. Verpflegung)
Übernachtung/Frühstück können zum Preis von 55 € zugebucht werden.

Veranstaltung aus der Reihe Mystik als Lebenskunst in Kooperation mit dem Katholischen Dekanat Ludwigshafen und dem Bistum Speyer.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Jun 2017 >>
    MDMDFSS
    29 30 31 1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 1 2
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.