Seht den Menschen. Die Versuchung zur Macht und das Elend der Flüchtlinge

07. Jun. 2018, 19:30 bis 21:00 Uhr

20 Jahre lang war Peter Balleis SJ an vorderster Front in der Flüchtlingsarbeit tätig. Er fragt nach den Ursachen für das Elend und blickt dabei nicht nur auf politische Hintergründe, sondern auch
in menschliche Abgründe. Menschen werden zu Flüchtlingen, weil andere Menschen rücksichtslos eigene Interessen durchsetzen wollen. Die Versuchungen von Reichtum, Ehre und Macht sind
Triebfedern der Gewalt und Ursachen der Kriege. Doch nicht nur Menschen an den politischen Schalthebeln müssen mit diesen Versuchungen umgehen, sondern jeder Einzelne in seinem
persönlichen Umfeld. Auch Jesus war ihnen ausgesetzt. Der Blick auf ihn zeigt, wie man geistlich-konstruktiv mit der Versuchung zur Macht umgehen und bessere Entscheidungen treffen kann – in
der Politik wie im eigenen Alltag.

Der Vortrag gibt Einblick in eine verwundete Welt und Anregungen zur Reflexion und Aktion.

Referent: Peter Balleis SJ, Genf, Studien in Deutschland, Kenia und Brasilien, 1994 bis 2000 im Flüchtlingsdienst im südlichen Afrika tätig, 2007 bis 2015 Direktor des Internationalen Jesuiten-Flüchtlingsdienstes JRS; seit Herbst 2016 ist er Executive President von „Jesuit Worldwide Learning“ in Genf, einer globalen Online-Universität für Flüchtlinge und andere Menschen am Rand der Gesellschaft.

Jüngste Buchveröffentlichung: „Seht den Menschen. Die Versuchung zur Macht und das Elend der Flüchtlinge“ (Ostfildern, 2017).

Moderation und Leitung: Dr. Matthias Rugel SJ

Veranstaltung in Kooperation mit der Pater Rupert Mayer-Gilde

Für diese Veranstaltung wurden Fördermittel beim Land Rheinland-Pfalz beantragt.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien

Religion & Spiritualität


  • << Feb 2018 >>
    MDMDFSS
    29 30 31 1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 1 2 3 4
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.