Entwicklung und Kommunikation fördern

Marte Meo für Pflegende

08. Mai. 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr

Menschen in pflegenden Berufen haben oftmals eine hohe Identifikation mit ihrem Beruf. Sie  wollen den Spagat zwischen zeitlichen und ökonomischen Anforderungen auf der einen und den Bedürfnissen der zu pflegenden Menschen auf der anderen Seite meistern.

Angesichts des Personalmangels kann es aber passieren, dass die Kommunikation erschwert ist oder der Stress sich auch durch das eigene Verhalten und den nicht bewussten non-verbalen Ausdruck auf die Pflegesituation überträgt.  Mithilfe der Marte Meo Methode der Niederländerin Maria Aarts, bei der Video-Aufnahmen von Pflegesituationen analysiert werden, beobachten und besprechen die Teilnehmenden die gelingenden Momente im pflegerischen Alltag.  Dabei werden wertvolle Momente stark gemacht, so dass auch innerhalb des engen Rahmens wieder mehr Freude an der wertvollen Tätigkeit möglich wird. Zum Wohle der hilfebedürftigen Menschen, aber nicht zuletzt auch zum Wohl der Pflegenden selbst.

Tagesveranstaltung für Pflegende im Gesundheitswesen, z.B. aus der Altenhilfe, Krankenhäusern, ambulanten und teilstationären Pflegediensten, Hospizen, sozialen Diensten und pflegende Angehörige

Referentin: Dipl. Soz.-päd. Sabine Herrle, lic. Marte Meo Supervisorin (Maria Aarts), langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in erziehenden, helfenden und pflegenden Berufen. (www.martemeo-pfalz.de)

Kosten: 129 €/Person (bei mind. 12 Teilnehmenden) – Darin enthalten sind die Kursgebühren und -Materialien, sowie Verpflegung (Kaffee, Mittagessen und Nachmittagskaffee)

Ausschreibung mit Informationen zum Ziel des Seminars, den Kursinhalten und dem Organisatorischen zum Download im PDF-Format.


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Anmeldung

129,00 €

Frau
Herr

dienstliche Anschrift
private Anschrift


Kategorien

Ethik in Medizin & Pflege


  • << Apr 2018 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.