Erzählt für Kinder ab 6 Jahren mit (Groß-)Eltern und für Erwachsene

„Ein Mädchen aus Smaland“ Geschichten über Astrid Lindgren

12. Nov. 2017, 15:00 bis 17:00 Uhr

Wer kennt sie nicht: Pippi Langstrumpf, Nils Karlsson, Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga  oder die Kinder von Bullerbü? Generationen von Kindern in aller Welt haben diese Figuren begleitet und sie werden immer noch heiß geliebt.
Aber wer war die Frau, die all diese Bücher geschrieben hat und wie ist sie auf die verrückte Idee gekommen, so ein Buch wie Pippi Langstrumpf zu schreiben?

Mit den Geschichten über Astrid Lindgren wird Thomas Hoffmeister-Höfener, selbst Geschichtenerzähler  und bekennender Astrid Lindgren-Fan, seine Zuhörer_innen in die Welt der berühmten  Autorin entführen, um dabei einige Facetten ihres Schaffens neu zu entdecken.

Geschichtenerzähler: Thomas Hoffmeister-Höfener, Sendenhorst
Leitung: Johann Spermann SJ, Ulrike Gentner
Freier Eintritt
Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 6 Jahren

Aus organisatorischen Gründen bitten um wir Anmeldung bis 03.11.17 unter: Tel. 0621 5999-360
oder info@familienbildung-ludwigshafen.de

Veranstaltung im Jubiläumsjahr: 10 Jahre Familienbildung im HPH


Veranstaltungsort
Heinrich Pesch Haus - Katholische Akademie Rhein-Neckar

Kategorien

Kunst, Kultur, Kreativität


  • << Nov 2017 >>
    MDMDFSS
    30 31 1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30 1 2 3
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.