Offene Vorträge beim Treffen der Freunde und Förderer von Jesuiten im HPH

Die Frage nach Glaube und Glück

„Macht Glaube glücklich?“ – Diese Frage steht über dem Begegnungswochenende für Freunde und Förderer von Jesuiten von Freitag, 23.03.2018, bis Sonntag, 25.03.2018, im Heinrich Pesch Haus. Drei Vorträge sind dabei auch öffentlich. Ihr Anliegen: einen Bezug zwischen Religiosität und Zufriedenheit herzustellen und der Frage nach Glaube und Glück nachzugehen.

Am Samstag, 24.03.2018, referiert P. Hermann Kügler SJ, Psychotherapeut und Leiter der Offenen Tür in Mannheim, über „Selbst-, Gottes- und Kirchenbild: Wie geht das zusammen?“ Anschließend, um 11 Uhr, spricht die Pastoralpsychologin Sr. Agnes Lanfermann MMS aus Bonn. Ihr Thema: „Heilung und Ganzwerdung auf dem Weg mit Jesus.“

Am Sonntag, 25.03.2018, geht es um Spiritualität in der zweiten Lebenshälfte: „Alles wird gut….!?“ ist der Vortrag von Ludger Verst vom Institut für Pastoralpsychologie und Spiritualität in St. Georgen überschrieben. Er beginnt um 9.30 Uhr.

Mehr zum Begegnungswochenende erfahren Sie hier.

brid / 05.03.2018

  • << Apr 2018 >>
    MDMDFSS
    26 27 28 29 30 31 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 1 2 3 4 5 6
  • Initiative Transparente Zivilgesellschaft

    transparente_zivilgesellschaftpngSelbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) >>mehr erfahren
  • Schenken Sie Ferien – schenken Sie Sprache!

    Ferien für Kinder und Integration für geflüchtete Menschen
    > mehr erfahren 

    Wir danken allen Spendern ganz herzlich für Ihren Beitrag!
  • Ihr Klick bewirkt Gutes!

    Wenn Sie uns einfach und unkompliziert unterstützen wollen, dann können Sie das künftig über die beiden Portale „Schulengel“ und „Gooding“ tun. Bei beiden handelt es sich um ein Spendennetzwerk, dem sich viele Versandhändler angeschlossen haben. Die daran beteiligten Unternehmen zahlen für jeden Einkauf eine Provision – in unserem Fall für unsere Familienbildung im Heinrich Pesch Haus.